«Konsequent mutig»

Engagiert für Stadt und Region Basel

Seit zwanzig Jahren engagiere ich mich für Stadt und Region Basel. Als Grossrätin stehe ich für eine starke Wirtschaft, hohe Bildungsqualität auf allen Stufen und eine innovativ-internationale Kulturstadt mit Tradition.

Wichtigste Stationen in Beruf und Politik

1985-1995 Studium der Philosophie und Medienwissenschaft in Basel, Berlin, New York
1996-2001 Lehrauftrag Philosophie/Wirtschaftsethik an der Fachhochschule NW
1998-2002 Lehrauftrag Philosophisches Seminar Universität Basel
1999-2005 Fraktionspräsidentin/Verfassungsrätin Basel-Stadt
2002 Gründung Philosophische Praxis Denkpraxis
Seit 2008 Grössrätin, Mitglied der Bildungs- und Kulturkommission
Seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung des Grossen Rates (Büromitglied)
2012-2015 Präsidentin Neue Helvetische Gesellschaft (Region Basel)
Seit 2012 Vorstand LiteraturBasel, La Cetra Barockorchester, Förderverein Uni Basel
Seit 2016 Präsidentin Interparlamentarische Kommission IPK Fachhochschule NW

Klar positioniert

Standort stärken

Kulturstadt Basel schweizweit und international positionieren, beste Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung schaffen, finanzielle Belastung des Mittelstands senken. 

Schlau investieren

Bildung in Basel sichern, Universität (noch) bekannter machen, Berufslehre fördern und Frühfranzösisch optimieren.

Basel erneuerbar

Energiewende umsetzen, die Stadt Basel als Schrittmacherin und Profiteurin der Energiewende positionieren, erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, ökonomisch und sozial. 

© Martina Bernasconi | Last Update: 21.09.2017